10.12.17

10.12.17 - Groisbach

Minus sieben Grad in der Früh, aber Sonne und kaum Wind. Ich wagte daher eine kurze Ausfahrt bis fast zum Erfrierungspunkt (mein Radlgwand geht nur bis null Grad). Garmin Edge zeigt als Durchschnittstemperatur minus 1,1 und gefühlte minus 5 Grad an, aber beim Start der Tour aus der Garage hatte es plus 15 Grad und es dauerte zehn Minuten bis der Sensor die korrekte Außentemperatur erfasste.

14 km in 38' - 200 Höhenmeter - 21,7 km/h - Kadenz 69 - 136 Puls - 187 W - 221 W NP - 522 kcal und danach auf den Ergometer zum Aufwärmen.

Fotos von der Tour

07.12.17

7.12.17 - Trumau

Acht Grad plus waren prognostiziert, losgefahren bin ich um 9.44 Uhr bei minus 4,3 Grad und viel wärmer wurde es nicht - Durchschnittstemperatur während der drei Stunden Tour war dann ein Grad im Plus und entsprechend durchgefroren war ich bei der Rückkehr. Nach einer halben Stunde in der Infrarotkabine war alles wieder aufgetaut.

62 km in 2h 43' - 729 Höhenmeter - 22,9 km/h - 138 Puls - 185 W - 215 W NP - 1.805 kcal und der Stages-Powermeter funktioniert auch bei Minusgraden bestens.

Fotos von der Tour

06.12.17

6.12.17 - Testfahrt Powermeter

Ich habe mir jetzt endlich einen Leistungsmesser gekauft und zwar den Stages. Seit zwei Tagen ist das Rad mit der montierten neuen Kurbel nun schon da, aber das Wetter war zu schlecht.

Heute habe ich mich dann in den Orkan gewagt, um den neuen Powermeter zu testen. Vorweg: Die Kalibrierung über die Android-App am Smartphone funktionierte sofort perfekt. Das Pairing mit dem Edge 1000 und mit der fenix5s klappte auch ohne jegliche Probleme. Die Wattwerte und die Trittfrequenz werden aufgezeichnet und alles läuft genau so, wie es soll.

Fotos von der Tour

03.12.17

3.12.17 - Groisbach

Die erste Ausfahrt im Dezember bei gefühlten minus 4,4 Grad. Straßen vereist, Feldwege vereist, dazu Schneesturm - das ist nicht meins! 9 km in 35' - 115 Höhenmeter - 16 km/h!!!! - 124 Puls und 408 kcal und jetzt geht es zum Training auf den Ergometer.

Fotos von der Tour

27.11.17

27.11.17 - Col de Galibier - Steinleiten

Ein ereignisreicher Radtag. In der Früh bin ich am Daum eine der klassischen Alpenetappen der Tour de France gefahren - den Col de Galibier mit 1.300 Höhenmetern.  Bei der Analyse der Daten bemerkte ich, dass mir nur noch 350 Höhenmeter auf die November-Climbing-Challenge von Strava (8.000 Höhenmeter) fehlen.

Am Nachmittag kam dann die Sonne heraus und der Wind ließ auch nach - also rauf aufs MTB - heute auf dem Simplon Zion 26 Zöller, da das Razorblade beim Winterservice und der Montage des neuen Powermeters ist.

Rauf zum Hanner, runter nach Heiligenkreuz, rauf nach Preinsfeld, runter nach Sattelbach, rauf auf die Steinleiten bei Schneesturm und dann: forstliches Sperrgebiet auf der Abfahrt nach Schwechatbach und die Dumpfbacken von Förstern haben mich nicht durchgelassen. Also das ganze wieder retour zur Augustinerhütte und am Helenentalradweg nach Hause.

23 km in 1h 28' - 528 Höhenmeter - 15,6 km/h - 141 Puls - 983 kcal bei einer Durchschnittsemperatur von zwei Grad und stürmischem Wind. Die Climbing-Challenge habe ich übrigens gefinished.

Fotos von der Tour

22.11.17

22.11.17 - Trumau

Fönsturm und 15 Grad zu Mittag. Eine November-Radtour ohne Überschuhe und mit kurzen Handschuhen. 63 km in 2h 44' - 703 Höhenmeter - 22,9 km/h - 129 Puls - 2.402 kcal.

Fotos von der Tour

18.11.17

18.11.17 - Blumau

Heute war schon die neunte Radtour im November. Nach längerer Zeit wieder Plusgrade mit Sonne und Wolken, dazu stürmischer Nordwestwind und durchschnittlich sechs Grad.

69 km in 3h 10' - 889 Höhenmeter - 21,9 km/h - 124 Puls - 1.646 kcal.

Fotos von der Tour